Knast frauen kennenlernen

Als Christel an diesem Morgen an der Justizvollzugsanstalt ankommt, stehen bereits sieben andere Frauen und fünf Männer davor. Christel geht zum Pförtner, gibt routiniert ihren Besuchsschein und ihren Ausweis ab. Ab und zu kommt ein Besucher rein, murmelt "Morgen", ohne jemanden anzuschauen.


  1. Verurteilter gesteht die Tat.
  2. kennenlernen stagniert.
  3. Justizvollzugsanstalt Chemnitz.
  4. partnersuche in waldkirchen.
  5. urlaub für singles flirten.

Es ist still, nur ab und zu ein verlegenes Räuspern. Niemand lächelt. Eine Dunkelhaarige betritt den Raum, setzt sich schräg gegenüber von Christel, nickt ihr zu. Wie Christel trägt die Frau ein enges Top, sie duftet nach frisch aufgetragenem Parfum. Wie Christel hat sie sich besonders schön gemacht.

Date einen Häftling: Facebook-Gruppe verkuppelt Gefängnis-Insassen

So nennen die Aufseher sie. Jene Frauen, die sich in einen Mann verlieben, der im Gefängnis sitzt. In einen Mörder, einen Vergewaltiger, einen Betrüger, einen Räuber. Frauen wie Christel haben sich nicht mit einem Mann eingelassen, der dann ein Verbrechen beging. Sie halten nicht treu zu einem Ehemann, der Verbotenes tat, dem sie sich aber verpflichtet hatten, in guten wie in schlechten Zeiten.

Drei Frauen, die ihr Schicksal nicht erleiden müssen, sondern es selbst gewählt haben. Das also ist Joachim, der Mann, den Christel gewählt hat: Warum bindet sich eine Frau an einen Mann, der im Gefängnis sitzt? Einen Mann, der anderen Gewalt oder zumindest Unrecht angetan hat? Einen Mann, mit dem man nicht leben und dem man nur für ein paar Stunden im Monat nah sein kann? Fragt man Christel nach dem Warum, sagt sie: Und dann bin ich im Internet durch Zufall auf jailmail.

Die Männer sind nach Geburtsjahrgängen sortiert.

Justizvollzugsanstalt Chemnitz

Es ist zu erkennen, wo der Häftling einsitzt, sodass man sich jemanden aus der Nähe suchen kann. Da steht, dass er volles Haar hat, im Sternzeichen Löwe geboren und ein hoffnungsloser Romantiker ist. Dass er Kinder und Tiere mag und lieber Jeans als Anzug trägt. Er schreibt, dass er garantiert antwortet. Christel findet, dass "seine Anzeige sich so locker, so offen und ehrlich anhört". Sie schreibt ihm.

Die Reportage - Letzte Chance Frauenknast NDR

Vierzehn Tage dauert es, da bekommt sie eine Antwort. Er bedankt sich für ihren wundervollen Brief, macht ihr Komplimente. Die Bank gab ihm kein Geld, was sollte er tun? Eine Mitleidsgeschichte. Christel fragt nicht nach seinem Urteilsspruch, sie glaubt ihm. Dann schreibt er über seine Kindheit, erzählt von dem Dorf, in dem er aufgewachsen ist, von dem Wald gleich hinter seinem Elternhaus, seinem Hund.

Jeder Inhaftierte darf mir dann gerne einen Inseratswunsch zusenden.

Leider bin ich gezwungen von dem Gefangenen pro Inserat 5 Briefmarken zu je 70 Cent zu verlangen. Diese wandern nicht in meine eigenen Taschen sondern sind für die Weiterleitung von Kontaktwünschen bestimmt. Wenn jemand ein Informationsblatt von Jailmail haben möchte darf er mir gerne eine Mail schreiben, ich sende dann dieses umgehend als Datei zu. Die Erklärung dafür könnte eine ganz einfache sein: Und die Frauen? Was sind das für Frauen, die so eine Beziehung eingehen?

Warum sehe ich BILD.de nicht?

Das ist natürlich irrig, aber trotzdem gibt es diese Vorstellung. Gleich wird er kommen. Die Tür öffnet sich: Er nimmt sie in die Arme, hebt sie hoch, lacht, küsst sie. Es ist Johannes, ihr Johannes. Später, als die Dinge anders stehen, wird Marion sagen, dass dies der schönste Moment in ihrer Beziehung war. Es war vier Jahre nach ihrer Scheidung, als eine Kollegin ihr diese Annonce auf ihren Bürotisch gelegt hatte.

Juli Wie kitschig, dachte Marion. Und dann: Ein Ritter ist eigentlich genau das, was ich jetzt brauche. Sechzehn Jahre war Marion verheiratet. Mit 19 hatte sie sich versprochen, nichts Besonderes in der DDR. Ein deutsches Standardleben, durchschnittlich. Aber Marion ist unterdurchschnittlich glücklich. Sie fühlt sich nicht genügend geschätzt, ihr Mann hört ihr nicht zu. Ignoriert sie. Nichts, was sie macht, ist gut genug für ihn.

Eigentlich hatte Marion sich ihr Leben anders vorgestellt. Als ihr Vater stirbt, ein Mann, der seiner Frau auch nie zuhörte, sie auch nie schätzte, "komisch, wie sich im Leben alles so wiederholt", kommt für die Frau aus dem Osten die Lebenswende. Ich fragte mich, ob ich auch so enden will, in 30 oder 40 Jahren.

Da ist sie 35, ihr Sohn 14, ihre Tochter 10 Jahre alt. Nicht intellektuell, aber lebensklug. Anfangs war es mehr eine Laune, als sie auf diese Annonce antwortete. Was sollte schon passieren? Sie ahnte nicht, dass die Rosenhecke in Wirklichkeit eine Gefängnismauer war. Und Johannes, ihr Ritter, ein Mörder. Mit 20 hatte Johannes eine Frau getötet.

Es war auf einem Gartenfest, er war betrunken, die Frau auch.


  1. Zwischen Hoffnung und Koller;
  2. Jailmail - Kontakte von Drinnen nach Draussen.
  3. unvermutete bekanntschaft mit einem handwerk;

Sie hatten Sex miteinander, und weil er nicht wollte, dass jemand sie hörte, drückte er ihr den Mund in die Erde.


see url admin